Mit Paarvergleichen entscheiden

 

Stehen Sie auch manchmal vor Entscheidungen, bei denen Sie so viele Faktoren
berücksichtigen müssen, dass es schwer fällt den Überblick zu behalten?

 

Der Paarvergleich hilft Ihnen, Ihre Faktoren in eine Rangfolge zu bringen und so
leichter zu erkennen, worauf Sie bei der Entscheidung Ihr Augenmerk richten
sollten:

 

1. Schritt: Schreiben Sie alle Faktoren auf, die Ihnen einfallen, unabhängig davon, ob Sie Ihnen zunächst wichtig oder unwichtig erscheinen. Zum Beispiel notieren Sie vor dem Kauf eines neuen Bürostuhls: der Stuhl soll günstig, schwarz, strapazierfähig, leicht zu bedienen, bequem ... sein.

 

2. Schritt: Schreiben Sie nun alle Faktoren untereinander und versehen Sie sie mit einer Nummer: 1 günstig, 2 schwarz usw.

 

3. Schritt: Nun beginnen Sie damit, die einzelnen Faktoren mit nur jeweils einem weiteren zu vergleichen. Notieren Sie sich die Zahl des Kriteriums, das Ihnen für Ihre Entscheidung wichtiger erscheint.

 

4. Schritt: Wenn Sie alle Punkte miteinander verglichen haben, zählen Sie, wie häufig die einzelnen Zahlen auftauchen. Die Häufigkeit ergibt dann die Rangfolge der Wichtigkeit für Sie.

 

Wenn zwei Kriterien dieselbe Punktezahl bekommen haben, steht dasjenige weiter oben in der Rangfolge, dem Sie im direkten Vergleich den Vorzug gegeben haben.

 

Der Vorteil dieser Methode: Es ist leichter, sich jeweils zwischen zwei Kriterien
zu entscheiden, als ein Bündel verschiedener Faktoren auf einmal zu berücksichtigen.